18.11.2020 – Nicht büßen und beten – „tatkräftig anpacken“ hieß es!

In der ersten Novemberwoche wurden die Arbeiten in der Turnhalle abgeschlossen. Die Prallwand wurde an alle Wände geklebt, so dass nun ein Rundumschutz in der Turnhalle vorhanden ist.

In der zweiten Woche wurden alle Klempnerarbeiten beendet und auch der Elektriker muss in der Halle nur noch Kleinigkeiten erledigen.

Das Zscheppliner Küchenstudio Knop begann mit dem Aufbau der Küche. Hier werden die letzten Handgriffe in den nächsten Tagen erledigt sein und unsere neue Küche ist dann für das erste Menükochen bereit.

Der Buß- und Bettag wurde mit Hilfe von Vereinsmitgliedern und Jungs der C-Jugend genutzt,  das Außengelände „zu entkernen“.

Und auch die Sportgeräte wurden aus der „Lagerhalle“ (die uns ein netter Zscheppliner für 8 Monate zur Verfügung gestellt hat) wieder in die Turnhalle gebracht. Unser neuer Geräteraum ist also wieder gut gefüllt mit Materialien.

In den nächsten Tagen heißt es, bei hoffentlich schönem Wetter, Endspurt an der Außenfassade, so dass das Gerüst entfernt werden kann und wir als Verein die Außenanlage in Eigenregie bis Weihnachten erneuern können.

01.11.2020 – Bunt sind schon die Wälder – auch die Hallenfelder

Der Oktober neigt sich dem Ende und auch die Sanierung der Turnhalle ist in den letzten Zügen. Letzte Woche wurde an der Fassade die zweite Putzschicht aufgetragen, so dass nur noch der Edelputz und die Fassadenfarbe fehlen. Diese sind in der zweiten Novemberwoche geplant.

In der Turnhalle wurden wie geplant die Linien aufgezeichnet und der Hallenboden wurde versiegelt. In der kommenden Woche startet die Prallwandmontage.

Insgesamt ist der Abschluss der Hallensanierung für Ende November geplant. Aufgrund der jetzigen Situation wird der Verein im Dezember die Außenanlage noch eigenständig neu gestalten.

Zum heutigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass die Halleneröffnung nun im Januar erfolgt, wenn die Verordnungen es zulassen.

26.10.2020 – Nicht nur der Rasen in Zschepplin ist nun grün!!

Schwerpunkt in den letzten zwei Wochen war die Außenfassade und der Fußboden der Turnhalle. Bei der Außenfassade wurden die letzten Dämmplatten angeschraubt und die erste Putzschicht aufgetragen.

In der Turnhalle sieht man den meisten Fortschritt.

Innerhalb von zwei Wochen wurde der Hallenboden verlegt. Nun leuchtet das Grün in der Halle und die Lust zum Ballspielen steigt.

An den letzten beiden Samstagen wurden die ersten Reinigungsarbeiten in den Umkleide- und Sanitärräumen durchgeführt. Unsere Volleyballmädels waren sehr fleißig und beseitigten den ersten groben Dreck.
In den Umkleide- und Sanitärräumen müssen nun nur noch kleine Verbesserungsarbeiten durchgeführt werden, dann ist in diesen Räumen alles fertig.
Auf geht’s in die letzten Tage im Oktober, in der die Linienmarkierung sowie die erste Versiegelung in der Turnhalle durchgeführt werden und der Endspurt an der Außenfassade beginnt.

12.10.2020 – Vorfreude auf freizeitliche Reinigungsarbeiten – wo gibt’s denn so was?

In der ersten Oktoberwoche wurde wieder viel geschafft in unserer Turnhalle. Die Firma Zeisberg schraubt fleißig weiter Dämmung an die Außenwände.

Schon jetzt ist unsere Sporthalle fast komplett umhüllt mit 13 cm – Dämmung von URSA.

Die Firma Held hat auch wieder alles gegeben. Einige Sanitärräume sind nun fertig und die ersten Duschen sind montiert.

Die letzten Arbeiten werden nächste Woche beendet, so dass unsere vereinsinterne „Putzerkolonne“ in einer Woche zum ersten Mal die Sanitärräume zum Glänzen bringen kann.

Diese Woche starteten, wie angekündigt, die Sportfußbodenleger für die Halle.

Die Ausgleichsschüttung ist fast überall drin, so dass in den nächsten zwei Wochen der Fußbodenaufbau und das Linoleum verlegt werden kann.

In einer Woche wird das Datum der Eröffnung bekanntgegeben. Die Spannung wächst und natürlich die Vorfreude auf eine fulminante Sporthalle für den fulminantesten Sportverein der Welt.

03.10.2020 – Das sieht schon fast nach Endspurt aus

Der September ist vorbei und auch die Maler und Fußbodenleger haben Ihre Arbeiten beendet.

Die Kabinen und Sanitärbereiche sind somit fast bezugsfertig.

In der Halle wurden noch Restarbeiten im zwölften vereinsinternen Arbeitseinsatz erledigt und die Firma Funke baute die Innentüren ein.

Firma Fink arbeitet fleißig an der Fertigstellung der Elektroanlagen samt Lampen, Steckdosen etc. und auch die Firma Held baute die ersten WC´s ein.

Der Schwerpunkt in den kommenden zwei Wochen ist die Außenfassade. Mit einem neuen Wärmedämmsystem von URSA umhüllt die Firma Zeisberg unsere Turnhalle.

In der Hoffnung, dass unsere Hallenfußbodenleger in der kommenden Woche ( mit etwas Verspätung ) beginnen, starten wir nun in den vorletzten Monat unseres Bauprojektes.

Die ersten Vorbereitungen für das Eröffnungswochenende laufen mit Hilfe des  Vereinsvorstandes schon. In ca. zwei Wochen wird der genaue Termin der großen Eröffnung bekanntgegeben.

21.09.2020 – Der Winter kann kommen

Eine weitere Woche ist vergangen und in der Turnhalle geht es Schlag auf Schlag. In der Turnhalle wurde die Deckenheizung installiert und auch der Elektriker montierte die Lampen. Somit freuen wir uns auf warme Trainingstage im Winter und den optimalen Durchblick in den sportlichen Stunden mit den neuen LED-Lampen.

Die Maler rotierten auch die ganze Woche. Immer mehr Räume erstrahlen in Weiß. Die Unebenheiten im Fußboden in den Umkleidekabinen und im Flur wurden ausgeglichen, so dass dem Verlegen des Fußbodenbelages nichts mehr im Wege steht.

Und auch die Gerüstbauer stellten die letzten Gerüstteile auf, da ab 28.09. die Arbeiten an der Außenfassade starten.

14.09.2020 – Bunt wird’s nicht – aber schön weiß

Der Herbst beginnt bald und nicht nur die Wälder werden bunt, sondern auch in unserer neuen Halle kommt Farbe an die Wand.

Letzte Woche haben die Malerarbeiten begonnen. Schwerpunkt ist zunächst die Halle, da der Termin 28.9.  – Start Hallenfußboden – steht. In der kommenden Woche kommen dann die Nebenräume dran.

Der Fliesenleger ist fertig – Bäder und Toiletten sind gefliest und erstrahlen im neuen Glanz.

Die Vorbereitungen für die Außenfassade laufen auch diese Woche an und in der Halle wird die Deckenheizung bzw. Deckenlampen montiert.

04.09.2020 – Kein Sommerloch in der Sporthalle

Nach der Sommerpause geht es nun wieder wöchentlich weiter mit dem Bautagebuch für unsere Turnhalle.

Es hat sich viel getan in den letzten 6 Wochen trotz der Urlaubsphase bei vielen Unternehmen.
Beginnen wir der Reihe nach: Matthias Funke nutzte die letzten fünf Wochen, um alle Innentüren und Außentüren einzubauen. Seitdem kommt endlich etwas Farbe ins Spiel.

Mitte August gab es noch einmal einen großen Kraftakt aus Sicht des Vereins. Um Kosten zu sparen, wurde an zwei Wochenenden mit vereinten Kräften die Hallendecke gedämmt. Nochmals vielen Dank an die vielen Helfer, die uns bei dieser Arbeit bei über 30 Grad Außentemperatur unterstützt haben.

Ende August konnte nun die Hallendecke geschlossen werden und unsere Halle sieht langsam endlich wieder aus wie eine Turnhalle.

In der Zwischenzeit hat auch der Fliesenleger seine Arbeit aufgenommen und macht die Bäder wieder wohnlich.

Die Firma Held ruhte sich im Sommer auch nicht aus und installierte die Lüftungsanlage und auch der Elektriker verbrachte viele Arbeitsstunden in der Turnhalle.

Bei einem 1500 Meter – Lauf würde man jetzt sagen  – die letzte Runde hat begonnen. Seit zwei Wochen arbeiten 10 – 12 Handwerker täglich, um das nächste Etappenziel „28.09.“ zu schaffen. Denn an diesem Tag muss die Halle fertig sein, so dass der Hallenfußboden gelegt  und die Prellwand befestigt werden kann.

Ab Mitte September beginnen auch die Arbeiten an der Außenfassade. Es geht nun Schlag auf Schlag und alle sind guter Dinge, dass noch dieses Jahr die Eröffnung gefeiert werden kann.

22.07.2020 – Der Druck steigt, bei frischem Wind im neuen Lüftungssystem

In der dritten Juliwoche wurden nun die Lüftungssysteme vorbereitet und auf dem Dach wurde alles wieder ordnungsgemäß abgedichtet, so dass wir auch in der neuen Turnhalle nicht im Regen stehen.

Im August soll nun richtig durchgestartet werden. Das Rollgerüst zur Installation der Decke und der Deckenheizkörper stehen schon. Auch der Trockenbau soll Ende August fertig sein.

13.07.2020 – Voller Durchblick am Tag der offenen Baustelle

In der ersten Juliwoche wurden nun die Fenster- und Türelemente zur Turnhalle eingebaut. Jetzt sieht man schon, welch tollen Panoramablick man vom Vereinsraum in die Sporthalle hat.

Am Samstag, den 11.07.2020, feierten wir Tag der offenen Baustelle. An diesem Tag hatten alle Spender und Zscheppliner Bürger die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des größten Finanzierungsprojektes des Leader-Programms „Förderung ländlicher Raum“ zu werfen und das Turnhallenprojekt auf ganz persönliche Art und Weise kennen zu lernen. Die Gäste erforschten unter anderem die räumlichen Änderungen, schnupperten Turnhallenatmosphäre und erahnten jetzt schon die Schönheit der neuen Sporthalle.

Die Presse begleitete uns natürlich auch an diesem Tag.

Aus der Leipziger Volkszeitung (LVZ) vom 13.07.2020