Tag der offenen Baustelle in der Turnhalle Zschepplin

Seit gut vier Monaten wird nun unsere Turnhalle in Zschepplin saniert. Und da in ca. drei Monaten Fertigstellung ist, heißt dies: Halbzeit beim größten Bauprojekt in unserem Dorf.

Am Samstag, den 11.07.2020, haben Sie von 09.00 – 12.00 Uhr  die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen des größten Finanzierungsprojektes des Leader-Programms „Förderung ländlicher Raum“ zu werfen und das Turnhallenprojekt auf ganz persönliche Art und Weise kennen zu lernen. Erforschen Sie unter anderem die räumlichen Änderungen, schnuppern Sie Turnhallenatmosphäre und erahnen Sie jetzt schon die Schönheit der neuen Sporthalle.

Der Eintritt ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie vorbei und lassen Sie uns bei einem Getränk auf den  Baufortschritt bzw. unsere bald sanierte Turnhalle anstoßen.

Der Vorstand des SV Zschepplin

15.06.2020 – Einmal Kuhstall und zurück

Nach dem letzten Bericht sind zwei Wochen vergangen und es hat sich äußerlich viel verändert. Letzten Samstag stand ein großer Arbeitseinsatz mit freiwilligen Helfern des Vereins an, um die alten Fensterfronten abzumontieren.

Und wieder einmal wurden wir unterstützt von der Firma SKG unter der Leitung von Stephan Krautwald.
10 Stunden wurde Metall raus geflext bzw. die alten Fensterscheiben im bereitgestellten 23 m³ – Container entsorgt.

Am Ende des Tages hatten wir leider nicht alles geschafft, aber es stand nichts mehr im Wege, dass ab Montag die neuen Fenster eingebaut werden konnten.
Ein dickes Dankeschön geht an die 12 freiwilligen Helfer, die wirklich unermüdlich gearbeitet haben.

Spaziergänger am letzten Sonntag waren leicht schockiert vom Anblick der Turnhalle, da sie wirklich aussah wie ein Kuhstall in der ehem. Sozialistischen Sowietrepublik Kasachstan (siehe Bild). Dieser Anblick sollte aber nur von kurzer Dauer sein, denn am Montag kamen die Fenstermonteure und bauten mit Hilfe einer Hebebühne innerhalb einer Woche die neuen Fenster ein.

Im Inneren werkelten die Männer von der Firma Held weiter fleißig, so dass die Installation des Heizungs- bzw. Wassersystems bald ein Ende findet.

Und auch wenn der Finanzierungsplan leider immer noch ein dickes Minus aufweist – der Zeitplan stimmt noch. Alle Handwerker in der Turnhalle arbeiten dank der hervorragenden Planung bzw. Koordinierung des Planungsbüros von Bernd Knoblich perfekt zusammen.

Nachdem nun die neuen Fenster installiert sind, kann es nun im Inneren der Halle weitergehen.

01.06.2020 – Heizdecke im ersten Sommermonat

Die letzte Woche wurde genutzt, um die Heizungsrohre zu verlegen. Gefühlt hunderte Meter Rohr hängen nun an der Decke, so dass in den Wintermonaten die Halle optimal beheizt werden kann. All diese Rohre sind in wenigen Wochen nicht mehr zu sehen, da in fast allen Räumen die Decke abgehangen wird.

So neigt sich nun die Rohinstallation langsam dem Ende. Alle Vorbereitungen laufen für den Fenstereinbau in der zweiten Juniwoche. Aus diesem Grund wird es am kommenden Samstag wieder einen großen Arbeitseinsatz seitens des Vereins geben, um die alten Fenster zu entfernen. Auf zu den letzten großen Abrissarbeiten – ab dann heißt es nur noch „Alles wird schick“.

10.05.2020 – „Frühjahrs“-Putz

Diese Woche stand ganz im Zeichen der „Putzer“. Die neu entstandenen Wände bzw. Wände, an denen alte Fliesen entfernt wurden, sind verputzt worden.

Somit kann es nun in der kommenden Woche mit dem Trockenbau sowie Elektro- und Klempnerarbeiten weiter gehen.

Die Zuleitung für das neue Glasfaserkabel wurde auch an die Halle gelegt, so dass auch digital unsere Sporthalle bald auf dem neusten Stand ist.

02.05.2020 – Alles neu macht der Mai

Der April neigte sich dem Ende und weiter ging es mit Elektro- und Klempnerarbeiten in unserer Sporthalle.

Für die neue Küche sind alle Kabel gezogen und auch in den anderen Räumen sieht man schon das ein oder andere neue Kabel hängen.

In Eigenleistung wurde die Wasserleitung 10 Meter vor der Halle gekappt und nun in den neuen Hauswirtschaftsraum gelegt. Auf in den Wonnemonat Mai und neuen Taten in unserer Turnhalle.

24.04.2020 – Stillstand am Bau – was ist da los?!

Und wieder ist eine Woche vergangen. Das offizielle Bauschild hängt für Jeden sichtbar. Die Elektriker haben weiter fleißig Leitungen gelegt und in den Duschen bzw. WC`s wurde der Unterbeton gegossen.

Da der Beton drei Tage aushärten musste, war zum ersten Mal nach zwei Monaten drei Tage Stillstand in unserer Turnhalle. Aber im Hintergrund wird sich natürlich nicht ausgeruht – am Küchenplan für die Halle wurde gebastelt und mit vielen beteiligten Handwerkern weitere Termine festgelegt.

Nächste Woche werden wieder viele Baumaßnahmen in Angriff genommen. Wir freuen uns über jede Veränderung.

16.04.2020 – Die Bau-Profis rücken an

Ab heute gibt es jede Woche einen kurzen Bericht über die Sanierungsarbeiten in unserer Turnhalle. Nachdem wir als Verein vier Wochen die ersten Abrissarbeiten erledigt haben, kamen nun  die „Profis“ um Wände einzureißen, Türöffnungen aufzustemmen und Betonfußboden zu entfernen. Letzte Woche wurden neue Mauern gesetzt, Löcher vermauert und Stürze eingezogen. Schon jetzt erkennt man die alte Halle nicht wieder.

Ab dieser Woche starten die Rohinstallationen für die Elektrik und Wasser- bzw. Abwasseranschlüsse. Auch der Verein leistete diese Woche wieder einen Eigenanteil, um die Kosten zu reduzieren – ein 40 m langer Graben wurde gebuddelt, so dass das Hauptkabel für die Turnhalle verlegt werden konnte.

Auch wenn die Einschränkungen durch Corona anhalten, wir als Verein ruhen nicht und bereiten alles für die Zeit nach Corona für unsere jungen und alten Sportler vor.

11.03.2020 – Start der Sanierung der Turnhalle Zschepplin

Nachdem in der letzten Woche eine gigantische Abrissparty mit über 170 gutgelaunten Gästen in der Sporthalle Zschepplin stattfand, begann letztes Wochenende der Startschuss der Sanierung. Aufgrund der erhöhten Baukosten übernimmt der SV Zschepplin ein Teil der Entkernung nun selbst, um die Finanzierung des Projektes nicht zu gefährden.
So trafen sich am Samstag 12 freiwillige Helfer, um die ersten Innentüren, Stahlrohre, Waschbecken etc. abzureißen. Mit Unterstützung der Firma SKG Stahl und Gewächshausmontage mit Firmenchef Stephan Krautwald konnte auch die Hallendecke entfernt werden.

Fazit am späten Samstagnachmittag – viel entkernt und entrümpelt, die ersten Container mit Unterstützung der Firma Containerdienst Naumann sind gefüllt, die alte Turnhalle ist nun endgültig Geschichte.

Ein großer Dank geht an alle Helfer an diesem Tag. Der nächste große Arbeitseinsatz ist am 21.03. geplant.