post

Hermann Winkler, Präsident des Sächsischen Fußballverband, zu Besuch in Zschepplin

Heute besuchte Hermann Winkler, der Präsident des sächsischen Fußballverbandes, den Sportverein Zschepplin. Zusammen mit dem Vorstand des SVZ, dem Jugendkoordinator sowie der Bürgermeisterin Frau Berkes und Ortsvorsteher Herrn Pertzsch verschaffte er sich ein Gesamtbild von der Lage beim Sportverein Zschepplin. Im gemeinsamen Gespräch tauschte man sich über sportliche Herausforderungen und sportliche Ziele im ländlichen Bereich aus. Zum Abschluss überreichte er dem Vorstand als kleines Dankeschön für die Einladung Fußbälle für unsere jüngsten Fußballer.

Update: Spendenaktion zur Sanierung unserer Sporthalle

Gute 5 Wochen ist es her, seit unserem Sportverein der Bewilligungsbescheid für die Sanierung der Zscheppliner Sporthalle übergeben wurde.
Seit jenem Tag läuft auch unsere Spendenaktion, um die zur Auszahlung benötigten 56.000 € Eigenanteil aufbringen zu können.

Mittlerweile haben wir durch Sponsoren und zahlreiche private Unterstützer 14.920 € erhalten, was ungefähr einem Viertel der durch uns aufzubringenden Gesamtsumme entspricht.

Gleichzeitig bedeutet das aber auch, dass noch 41.080 € zur Verwirklichung unseres Projektes fehlen.
Gespendet werden kann per Überweisung oder per Paypal, die Info’s dazu gibt es auf unserer Spenden-Sonderseite.
Dort findet Ihr auch einen „Spenden“-Button.

Eure Hilfe muss sich aber nicht nur auf’s Finanzielle beschränken. Oftmals gibt es potentielle Unterstützer in Eurem Umfeld, die einfach nur nichts von unserer Aktion wissen.
Also bitte Weitersagen und Beitrag Teilen!

Jeder Euro zählt. Unser Nachwuchs wird es danken!

Trainer/Trainerin gesucht

Unser engagiertes Trainerteam sucht Verstärkung! 
Die Entwicklung unserer Jugendmannschaften liegt uns sehr am Herzen. Für die neue Saison 2019/20 suchen wir Übungsleiter im Kleinfeldbereich. Jede unserer Nachwuchsmannschaften läuft in der Regel mit mindestens zwei Trainern, um eine optimale Betreuung und gute Trainingsqualität zu erreichen.

Wir bieten:

  • Mitarbeit oder eigenverantwortliche Betreuung eines unserer Nachwuchsteams
  • Bei Interesse unterstützen wir die Trainerausbildung 
  • Attraktives Umfeld motivierter Fussballtrainer und gemeinsamer Austausch
  • Ein positives Umfeld
  • Unterstützung durch die Nachwuchskoordination
  • Attraktive Turniere

Wenn Du auch gerne mit jungen Sportlern arbeitest und einen Beitrag zu unserer Nachwuchsarbeit leisten möchtest – ob als Betreuer, Torwarttrainer, Fitnesstrainer oder mithelfendes Elternteil – sprich uns einfach an!
Melde dich bei unserem Nachwuchskoordinator Daniel Bela unter nachwuchs@sv-zschepplin.de.

Werde Nachwuchstrainer beim SV Zschepplin – dem fulminantesten Sportverein der Welt!

Wachablösung im Jugendbereich

Übernimmt die Koordination des Nachwuchses: Daniel Bela

Die Turnhalle wird saniert, die legendären Tore sind gefallen, es bewegt sich einiges beim SV Zschepplin, dem fulminantesten Sportverein der Welt.
Auch in Sachen Verantwortlichkeiten gibt es Änderungen. Ab sofort wird Daniel Bela die Nachwuchskoordination beim SV Zschepplin übernehmen und dadurch den notwendigen Freiraum für Mario Alber schaffen, damit sich dieser intensiv um andere vereinsorganisatorische Dinge kümmern kann.
Daniel ist in Zschepplin kein Unbekannter. So hat er in der Saison 2001/2002 noch als Spieler das Zscheppliner Trikot getragen und nach längerer Abstinenz in der Saison 2011/2012 kurzfristig als Trainer bei der Männermannschaft ausgeholfen, sowie auch in der damaligen zweiten Mannschaft gespielt.
Als Trainer ist er im Besitz einer B-Lizenz und coacht seit Saisonbeginn unsere F1-Juniorenmannschaft. Als ehemaliger Jugendkoordinator beim FC Eilenburg bringt er reichlich Erfahrung und Ideen mit. Wir freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit und wünschen Daniel viel Erfolg!

Die Alten werden ausgewechselt

Einst begleiteten sie unsere Herrenmannschaft durch Dick und Dünn. Sie wurden viel bejubelt und auch manchmal verflucht, wenn dass runde Leder in ihren Netzen zappelte. Sie sahen 3 Aufstiege und 2008 auch den Kreispokal.
Doch mittlerweile gehören unsere Großfeldtore zum alten Eisen. Seitdem unsere Herren zusammen mit den Sportfreunden des SV Naundorf unter schwarz-gelber Flagge ihre Heimspiele im Naundorfer Waldsportpark austragen, wurden sie kaum genutzt. Als stumme Begleiter am Spielfeldrand unserer Nachwuchskicker standen sie dort inzwischen immer mehr im Weg als dass sie noch irgendeinen Nutzen hatten.
Inzwischen wurden 3 der insgesamt 4 Großfeldtore zerlegt und ausgegraben. Das letzte verbliebene Tor wird auf dem Trainingsplatz für unsere Freizeit-Kicker erhalten bleiben.
Es ist geplant, die gefallenen „Alten“ durch mobile „Neue“ zu ersetzen.

Die alten Eisen werden ausgemustert

Wir sanieren unsere Sporthalle

Der SV Zschepplin bietet derzeit 120 Erwachsenen und 160 Kindern eine sportliche Heimat.
Die Zscheppliner Sporthalle spielt dabei eine wichtige Rolle. Nach 30 Jahren Nutzungszeit durch Schule, KITA und den Sportvereinen der Gemeinde, ist unsere Halle nun leider in einem desolaten Zustand und dringend sanierungsbedürftig. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 560.000 €.
Um die Halle vor der endgültigen Schließung zu bewahren, hat der SV Zschepplin die Sporthalle vom Eigentümer (Gemeinde Zschepplin) gepachtet und sich für Fördermittel aus dem LEADER-Programm für dieses Sanierungs-Projekt beworben.
Im Beisein von Jörg Kiesewetter (Abgeordneter des Sächsischen Landtages) wurde heute der Bewilligungsbescheid von Landrat Kai Emanuel an unseren sichtlich erfreuten Vereinsvorsitzenden Falk Bodenhausen übergeben.
Bedingung für die Auszahlung des Geldes aus dem Förderprogramm ist jedoch, dass der SV Zschepplin mindestens 10% der Sanierungskosten selbst trägt. Für einen Verein, der den größten Teil seiner Arbeit der Nachwuchsförderung widmet, keine leichte Aufgabe.
Unterstützen kann uns jeder, sei es durch eine Spende oder durch Weitersagen. Info’s rund um das Thema Sporthallensanierung mit aktuellem Stand gibt es auf unserer Sonderseite.

Bunt gemischt zum Turniersieg in Schenkenberg

Die glücklichen Sieger

Am Donnerstag der vergangenen Woche erreichte uns ein Anruf aus Schenkenberg: Der SV Concordia Schenkenberg lud unsere Nachwuchskicker kurzfristig zu seinem „ETL“ Hallencup der E2-Jugend ein.
Für die Betreuer unsere E-Junioren war es keine leichte Aufgabe, mitten in den Winterferien – innerhalb von 2 Tagen – genügend Teilnehmer zu finden. Das Ergebnis war eine bunt zusammengewürfelte Truppe der Jahrgänge 2008 und 2009, die so zusammen noch nie gemeinsam auf dem Platz standen.
Die Erwartungen zum Turnierstart in Schenkenberg waren demzufolge auch nicht zu hoch angesetzt – wie immer stand der Spaß im Vordergrund.
Im Modus „Jeder gegen Jeden“ kämpften die Mädels und Jungs aus insgesamt 7 Mannschaften um die begehrten Pokale (SV Concordia Schenkenberg, SG Abus Dessau, SV Friedersdorf 1920, FC Grimma, Dresden-Löbtau 1893, SV Laußig 51 und unsere Nachwuchskicker).
Schon nach den ersten Spielen des Turnieres zeichnete sich ab, dass hier durchweg technisch starke Mannschaften gestartet sind. Im Verlauf des Turnieres wurde dieser Eindruck bestätigt. Bei insgesamt 21 spannenden Spielen kamen auch die mitgereisten Zuschauer auf ihre Kosten.
Unseren Jungs wurde bei ihren Begegnungen alles abverlangt und nicht jedes Spiel verlief zur Zufriedenheit der einzelnen Mitstreiter.
Am Ende des Tages konnten unsere Jungs, sichtlich erschöpft aber freudestrahlend, den Pokal des Turniersiegers in den Händen halten.
Die Einzelergebnisse findet Ihr hier: https://www.meinturnierplan.de/showit.php?id=1543225392
Vielen Dank an die Schenkenberger Gastgeber für dieses perfekt organisierte Turnier.

Der SVZ bei den Nachwuchs-Hallenturnieren in Löbnitz und Glesien

Das erste Februar-Wochenende stand, trotz der nass-grauen Wetterlage, für viele unserer Nachwuchs-Kicker wieder voll im Zeichen ihres Lieblingssportes. Denn in der Halle ist es warm und trocken.
Am Samstag Vormittag erspielte sich unsere F1-Jugend beim Hallenturnier in Glesien einen respektablen 5. Platz.
Parallel dazu folgten unsere F2-Junioren der Einladung aus Löbnitz und erkämpften sich mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage den 4. Platz.
Am Nachmittag ging es dann – ebenfalls bei der LSG Löbnitz – für die E-Junioren um eine der goldenen Trophäen. Bei diesem spannenden Turnier belegten unsere E1-Kicker ungeschlagen (drei Siege und drei Unentschieden) den 3. Platz.
Sonntags waren unsere D-Junioren auf dem Weg nach Löbnitz und erwischten zunächst einen guten Start ins Turnier. Dann schlug dann das Verletzungspech zu und es ging ohne Auswechsler in die letzten vier Spiele. Am Ende konnte aber immerhin noch Platz 6 und ein deutliches Plus an Kondition erkämpft werden.
Vielen Dank den Gastgebern aus Löbnitz und Glesien für die perfekt organisierten Turniere.

Hallenkreismeisterschaften der D- und E-Junioren 2019

Am vergangenen Samstag reiste unsere E1-Jugend zur Endrunde der Hallenkreismeisterschaft nach Oschatz. Insgesamt 10 Mannschaften kämpten dort um die begehrte Trophäe. Nach spannenden 4 Vorrundenspielen (ein Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage) reichte es leider nicht zum Einzug ins Halbfinale. Unsere Nachwuchskicker kehrten mit dem 8. Platz im Gepäck und der Gewissheit, es souverän bis in die Endrunde geschafft zu haben, nach Hause zurück.

Auf den Einzug in die Endrunde durften auch unsere D-Junioren hoffen. Beim Vorrundenturnier in Eilenburg startete man stark mit zwei Siegen ins Turnier. Nach einem folgenden Untentschieden und zwei Niederlagen reichte es dann leider nur für Platz 4. Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr.